Weiteres Jury-Mitglied

Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in unserer Jury zum Literaturpreis 2020.

Pauline Füg aus Fürth wird unsere Jury verstärken. An der Slam-Poetin und Lyrikerin führt in Fürth kein Weg vorbei.
Sie wurde mehrmals mit unterschiedlichen Preisen ausgezeichnet, darunter den Kulturpreis Bayern 2011 und viele weitere.

Noch mehr über Pauline Füg könnt ihr hier nachlesen:

Pauline Füg

Wir freuen uns über die Unterstützung und sind gespannt auf tolle Begegnungen.

Die Ausschreibung 2019

»Sie glauben also doch an ein Leben nach dem Tod«, sagte ich und bekam allmählich Lust an dieser Gespensterdiskussion.
»Nein, nein, das ist falsch. Ich bin überzeugt von meiner Unsterblichkeit!«

Wann haben wir damit aufgehört, das Unmögliche wahr werden zu lassen? Wann haben wir aufgehört, unsere Träume zu verwirklichen? Als Kinder haben wir an unsere Helden geglaubt. Wo sind unsere Helden heute? Oder vielleicht haben wir nur vergessen, dass sie immer noch unter uns sind. Dass wir ganz am Anfang stehen und unsere größten Heldentaten noch vor uns haben.

Wer sind deine Helden? Im Kleinen wie im Großen.

Welche Heldengeschichte hat euer Leben bewegt oder verändert?

Erzählt uns von euren Helden!

Unsere Ausschreibung zum Literaturpreis 2020. Wir wollen eure Texte, eure Erfahrungen, eure Heldengeschichten. Lasst uns teilhaben und sichert euch die Möglichkeit, 1.500,00 Euro zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Fürth und dem axel dielmann verlag Frankfurt organisieren wir diesen Literaturwettbewerb, der mit der Verleihung des Literaturpreises 2020 Antho? – Logisch! im Rahmen des LESEN!-Festivals in Fürth 2020 abschließt.

Hier findet ihr alle Details zur Ausschreibung.

Einsendeschluss: 31.August 2019

Eure Einsendung geht an:

Antho? – Logisch!
c/o Marco Frohberger
Postfach 62 06
90728 Fürth
Kennwort: Literaturwettbewerb

Jury-Mitglieder

Zur neuen Ausschreibung des Literaturpreises 2020 begrüßen wir herzlich unsere neuen Jury-Mitglieder. Sie werden aus den Texten, die im Buch publiziert werden, die besten drei Texte mit prämieren und auszeichnen.

Wir freuen uns über die Unterstützung.

Alle Informationen findet ihr hier: Die Schaffenskrise

Die Ausschreibung wird zum Start des LESEN! – Festivals der Stadt Fürth erscheinen.

Wo sind unsere Helden heute?

Wann haben wir damit aufgehört, dass Unmögliche wahr werden zu lassen?
Wann haben wir aufgehört, unsere Träume zu verwirklichen?
Als Kinder haben wir an unsere Helden geglaubt.

Wo sind unsere Helden heute?

Zum LESEN!-Festival der Stadt Fürth erscheint unsere neue Ausschreibung.

Neue Partnerschaft – Literaturprojekt Antho? – Logisch! und axel – dielmann verlag

Literaturprojekt Antho? – Logisch! kehrt 2020 mit axel – dielmann verlag zurück

Frankfurt/Fürth, Dezember 2018: Neue Zusammenarbeit zwischen axel- dielmann verlag und Literaturprojekt Antho? – Logisch!

Vor genau zehn Jahren begründeten der axel-dielmann verlag und das Literaturprojekt Antho? – Logisch! ihre erste Zusammenarbeit. Der Verleger Axel Dielmann und Herausgeber Marco Frohberger publizierten im November 2010 den Kurzgeschichtenband „Jetzt. – Texte zum Antho? – Logisch! Literaturpreis 2010“.

Gemeinsam werden die beiden Literaturmenschen 2020 die nächste Publikation auf den Weg bringen.
2019 erfolgt die Ausschreibung für den Antho? – Logisch! Literaturpreis 2020 pünktlich zum LESEN!-Festival, zu dem AutorInnen dazu aufgerufen werden, Prosa einzusenden. Die drei besten Texte, von einer unabhängigen Jury ausgewählt, werden mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500,00 Euro prämiert.

Publikation erschienen

In Zusammenarbeit mit der Stadt Fürth ist nun zum Festakt der Stadt Fürth, 200 Jahre eigenständig, unser schönes Buch zum Festjahr erschienen. 10 Kurzgeschichten um oder über Fürth und Fürther Bürgerinnen und Bürger.

200 Jahre – 200 Zeilen.

Ein wunderschönes Konvolut aus kleinen und großen Texten ist hier versammelt. Zwischen 10 Texten kann und darf hier geschmökert werden, sei es, dass uns der Rathausturm der Stadt Fürth vieles über die Geschichte der Stadt zu erzählen hat oder Kleeblatt-Anhänger unter sich sind, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Das Buch gibt es in Fürth, in der Tourist-Information, Bücher Edelmann oder an anderen ausgewählten Orten in Fürth.

Viel Spaß beim Lesen.

Preisverleihung 11.Oktober 2018

200 Jahre – 200 Zeilen…

war das Motto des Schreibwettbewerbes, den die Stadt Fürth zum Festjahr ausgelobt hatte.
Am 11.Oktober 2018 nun wurden die Finalisten geehrt. 10 herausragende Texte, kleine Geschichten, Perlen, die im November in einem kleinen Büchlein publiziert werden.

Per Publikumsentscheid wurde der beste Beitrag gekürt – Robert W. Segel konnte diesen mit seinem Text „So nah“ für sich beanspruchen.

Wir gratulieren dem Preisträger herzlichst.

Und freuen uns auf die anderen, spannenden Beiträge zum Festjahr der Stadt Fürth.
Das Büchlein erscheint erstmalig im Verlag Antho? – Logisch! im November in Zusammenarbeit mit der Stadt Fürth.

Preisverleihung am 11. Oktober – 200 Jahre – 200 Zeilen

Herzlichen Glückwunsch den Erstplatzierten des Schreibwettbewerbes.

Die Gewinner werden am Donnerstag, 11. Oktober, 19.30 Uhr in der Innenstadtbibliothek Carl. F. Eckart ihre Beiträge dem Publikum vorstellen.

Dann ist das Publikum am Zug und darf den besten Beitrag wählen.
Der Sieger erhält 200,00 Euro als Preis.
Die zehn besten Texte werden mit einem Buchgutschein von Bücher Edelmann belohnt.

Später im Jahr wird es ein kleines Büchlein zu den besten zehn Texten geben.

Alle Infos sind hier zu finden:

Veranstaltung Preisverleihung

Wir freuen uns auf euch.

200 Jahre – 200 Zeilen

200 Jahre – 200 Zeilen

Der Schreibwettbewerb zum Festjahr 2018
Fürth in 200 Zeilen in Prosaform festhalten? Geht nicht? Geht doch!

Denn zu Fürth gibt es viel zu erzählen. Sei es über seine Geschichte, über seine Bürgerinnen und Bürger oder über das Leben an sich in der Kleeblattstadt. Gefragt sind Prosatexte, die zwingend einen Bezug zu Fürth haben. Die lyrische Form ist dabei ausgeschlossen. Die eingereichten Texte dürfen einen Umfang von 200 Zeilen (maximal fünf DIN A4 Seiten) nicht überschreiten. Eine Jury wählt die zehn besten Beiträge aus, die anschließend in einer Publikation des Antho? – Logisch! Verlages erscheinen werden. Mit Zusendung der Wettbewerbsbeiträge erkennen die Teilnehmenden die Teilnahmebedingungen an. Diese finden sich unter dem Link 200-jahre-stadt.de in der rechten Spalte dieser Seite.

Die Erst- bis Drittplatzierten der Juryauswahl erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Texte am Donnerstag, 11. Oktober, in der Innenstadtbibliothek Carl Friedrich Eckart Stiftung einem großen Publikum zu präsentieren. Unter diesen Dreien wird schließlich ein Publikumspreis vergeben der mit 200 Euro dotiert ist. Unabhängig davon erhalten die besten zehn Einsendungen Buchgutscheine.

Zusendung der Texte per E-Mail an: schreibwettbewerb@fuerth.de

Einsendeschluss: Donnerstag, 30. August
Bekanntgabe der zehn ausgewählten Texte am 1. Oktober

Veranstalter: Stadt Fürth, Bürgermeister- und Presseamt in Zusammenarbeit mit Antho? – Logisch!

200 Jahre eigenständig

Mit freundlichen Grüßen,

Literaturpreis Reloaded

Liebe AutorInnen,

wir wollen den Literaturpreis 2020 neu auflegen und suchen noch nach einem schlagkräftigen Thema, dessen Aktualität in knapp drei Jahren auch noch die Medien beherrscht.

Welches könnte das sein?

Vorschläge gerne erwünscht.